Reisen hinter den Kulissen


Turin

Turin – Culla d'Italia

Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte

Di., 10. – Sa., 14. September 2019 | 5 Tage

Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte

In kaum einer anderen italienischen Stadt sind die Zeugnisse aus den Hochzeiten einer weit über 2000-jährigen Geschichte so sichtbar wie in Turin. Von den Römern über die Savoyer zur ersten Hauptstadt des Vereinigten Italiens bis hin zur Automobilindustrie – diese Stadt hat so viel erlebt.

Und dann die Wendepunkte in neuerer Zeit: 2006 war Turin die Austragungsstätte der Olympischen Winterspiele. Die Chance, sich als junge, weltoffene, moderne Stadt zu zeigen, nahmen die "Torinesi" an und hatten Erfolg damit – Turin wurde zu einem Reiseziel. Als dann auch noch die allmächtige Fiat an Einfluss verlor, vollzog sich ein Imagewechsel und die Bevölkerung entwickelte neues Selbstbewusstsein und Kreativität.

Während der Tage in Turin haben Sie immer wieder freie Zeiten in denen Sie weitere Sehenswürdigkeiten wie die Museen mit ihren unterschiedlichen Themenbereichen, die Prachtstraßen und die historischen Cafés nach Ihrem Gusto entdecken können.

Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte

Tag 1, Dienstag, 10.09.

Mit dem 5-Sterne-Bus von AVANTI geht es von Freiburg in die piemontesische Hauptstadt Turin. Wenn wir unsere Zimmer im zentral gelegenen *** Hotel bezogen haben, geben wir Ihnen noch vor dem gemeinsamen Abendessen eine Einführung in die Stadt.

Tag 2, Mittwoch, 11.09.

Bei der ausführlichen Führung heute Vormittag sehen wir die Spuren aus der römischen und mittelalterlichen Ära der Stadt, ebenso wie die Zeugnisse aus der Renaissance und dem Risorgimento. Den Palazzo Carignano mit dem ersten Parlament Italiens schauen wir uns von innen an.

Die Stadt wird Ihnen nach diesem ausführlichen Rundgang schon vertrauter sein und Sie können den freien Nachmittag nach Ihren Interessen gestalten: Kultur, Einkaufen oder /und Kontaktaufnahme!

Beim gemeinsamen Abendessen können die Erlebnisse in gemütlicher Runde ausgetauscht werden.

Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte

Tag 3, Donnerstag, 12.09.

Die Prachtbauten der Kirche von Superga und des Jagdschlosses "Stupinigi" an den Grenzen der Stadt komplettieren das historische Bild von Turin. Wir besichtigen beide Orte, fahren aber auch in die angrenzende Provinz Asti, um dort die Klosterkirche von Vezzolano zu besichtigen. Sie ist eines der schönsten Zeugnisse romanisch-gotischer Baukunst im Piemont. Ungewöhnlich auch ihre mit vielfarbigen Flachreliefs verzierte Lettner zwischen Chor und Gemeinderaum. Ein überraschendes Architekturjuwel inmitten grüner Hügel!

Zwischen den einzelnen Stationen stärken wir uns bei einem Mittagessen in einem Landgasthof mit lokalen Gerichten.

Am freien Abend können Sie Turin auf eigene Faust erfahren. Vielleicht bei einem Aperitif mit kulinarischen Kleinigkeiten? Viele historische Cafés bieten die Möglichkeit dazu.

Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte Turin - Die Wiege Italiens im Lauf der Geschichte

Tag 4, Freitag, 13.09.

Am Vormittag können Sie selbst entscheiden, wie aktiv Sie Turin erleben möchten.

Bequem mit unserem Bus, teilweise auch zu Fuß, sehen wir am Nachmittag weitere Quartiere der Stadt. Die Stadtführerin zeigt und kommentiert den post-industriellen Park der "spina3" mit dem Sakralbau der Kirche Santo Volto des Tessiner Stararchitekten Mario Botta ebenso wie die in purem Art Deko gebaute ehemalige Fiat-Fabrik Lingotto. Die herzogliche Residenz aus dem 17. Jahrhundert im Parco del Valentino liegt auf unserem Weg zur Villa della Regina, die wir besichtigen werden. Dort eröffnet sich bei klarer Sicht das perfekte Foto der Stadt mit den Alpen im Hintergrund! Die Tour endet auf der imposanten Piazza Vittorio Veneto, von der die Mole Antonelliana oder die geschäftige Via Pó mit ihren Museen und Cafés für Sie in Laufnähe sind.

Bis zum gemeinsame Abschussabendessen haben Sie etwas Zeit, diesen Teil der Stadt im eigenen Tempo zu erkunden.

Tag 5, Samstag, 14.09.

Nach dem Frühstück fahren wir wieder Richtung Heimat. Wenn es der Verkehr erlaubt, halten wir für eine Mittagspause in Como, wo jeder auf seine Art den Aufenthalt in Italien beschließen kann. Am frühen Abend erreichen wir Freiburg.

Programmänderungen vorbehalten.